Zollabwicklung mit Passar und Schnittstellen zu Paketdienstleister

Wenn es um den Export geht, können komplizierte Schnittstellen oft mehr Ärger als Nutzen bringen.

Heute schauen wir uns an, warum sich eine Schnittstelle für e-dec zu den Paketdienstleistern oft nicht lohnt und wie Sie neu die eVV-Export über Passar empfangen können – einfach, effizient und ohne Kopfzerbrechen.

«e-dec» ist das elektronische System für die Zollabwicklung in der Schweiz und wird spätestens per Ende 2025 durch das neue System Passar abgelöst.

Zollabwicklung mit Passar und Schnittstellen zu Paketdienstleister

Warum sich eine Schnittstelle für e-dec zu Paketdienstleistern oft nicht lohnt

Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht? Hier sind einige Gründe, warum eine Schnittstelle zu den Paketdienstleistern oft mehr Probleme als Lösungen bringt:

  • Hohe Implementierungskosten: Eine solche Schnittstelle zu erstellen und zu warten, kann teuer sein. Die Initialkosten für die Entwicklung und die laufenden Wartungskosten können schnell in die Höhe schießen.
  • Komplexität und Wartung: Die Integration ist nicht nur teuer, sondern auch komplex. Jedes Mal, wenn sich etwas ändert – sei es eine neue Vorschrift oder ein Update des Systems – muss die Schnittstelle angepasst werden. Das kann zu erheblichen Ausfallzeiten und zusätzlichen Kosten führen.
  • Alternative Lösungen: Oft gibt es einfachere und kostengünstigere Alternativen. Warum also in eine teure und komplexe Schnittstelle investieren, wenn es effizientere Wege gibt?

Passar und eVV-Export

Passar ist das neue elektronische System für die Zollabwicklung der Eidgenössischen Zollverwaltung für den Datenaustausch. Teilweise erhalten Sie vom Spediteur die eVV im «Passar»-Format. Um diese eVV-Exporte über Ihr elektronisches Firmenkonto mittels Chartera-Output empfangen zu können, ist eine Registrierung im ePortal notwendig.

Hier kommt der einfache Teil: So empfangen Sie die eVV-Export über Passar:

  1. Anmelden: Loggen Sie sich bei Passar ein. Wenn Sie noch keinen Zugang haben, können Sie diesen hier einfach beantragen.
  2. Anleitung: Folgen Sie unserer Anleitung hier (PDF Download).
  3. Bestätigungs-Mail: Sobald wir die eVV-Exporte über unser Modul «Swiss eVV» empfangen und verarbeiten können, werden Sie per E-Mail informiert.

Passar 2.0 Einfuhr (eVV-Import)

Die Umstellung auf die eVV-Importe wird voraussichtlich im August 2024 starten und im Oktober 2026 komplett umgestellt.

Weitere Info zu Passar und dessen Zeitplan finden Sie auf der BAZG-Website hier.

Haben Sie weitere Fragen? Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen und entdecken Sie, wie einfach Ihre Zollabwicklung sein kann! Schreiben Sie uns oder rufen Sie an. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Unsere neusten Beiträge

Sie wollen es wissen? Wir liefern die wichtigsten News zum Aussenhandel.

Damit Sie auf dem neusten Stand bleiben, informieren wir Sie in unserem Newsletter regelmässig über relevante Änderungen im Zollwesen. Ausserdem halten wir Sie über unsere interessanten und lehrreichen Seminare und Workshops auf dem Laufenden.

Trade Monkey Home

© 2024 Trade Monkey GmbH. Alle Rechte vorbehalten

Vielen Dank für die Newsletteranmeldung. Sie erhalten von nun an alle News in das e-mail Postfach.

Diese Website benutzt Cookies. Äffchen mögen Cookies. Sie auch? Datenschutzrichtlinie.
Diese Website benutzt Cookies. Äffchen mögen Cookies. Sie auch? Datenschutzrichtlinie.