Verstehen Sie unser Angebot?

Massgefertigte Schnittstellen für Ihren Aussenhandel

Wir starten eine Blogserie, die sich unserem Fachgebiet widmet.
Warum sollte Sie das interessieren?

Unsere Kunden sparen sich im Jahr bis zu mehreren tausend Franken an Prozesskosten, dank unseren massgefertigten Lösungen.

Immer wieder werden wir gefragt: «Bietet Trade Monkey eine Schnittstelle zu unserem ERP-System?». Kurze Antwort: «Ja, das ist genau unser Ding.»

Hinter dieser Frage stecken zahlreiche weitere Überlegungen und offene Punkte: Das zentrale Ziel einer Schnittstelle sollte eine nachhaltige Prozessvereinfachung und somit eine erhebliche Arbeitserleichterung sein

Indirekte Sanktionen in den Griff kriegen. Mit Swiss Sanctions & Dow Jones

Warum Sanktionsbestimmungen wichtig sind

Als internationales Unternehmen müssen Sie die Sanktionsbestimmungen einhalten, um Verstösse zu vermeiden. Neben direkten Sanktionen gibt es auch indirekte Sanktionen, die sich auf Geschäftsbeziehungen mit sanktionierten Ländern oder Personen auswirken können. Es ist wichtig, indirekte Sanktionen zu identifizieren, um Strafen und Reputationsverluste zu vermeiden.

Trade Monkey und actesy bilden eine neue Schnittstelle

Wir bei Trade Monkey bieten unseren Kundinnen und Kunden eine der technologisch fortgeschrittensten Zollsoftwarelösungen der Branche. Und wir machen sie ständig noch besser.

Diesmal sind wir dafür mit den St. Galler Softwareentwicklern von actesy eine Partnerschaft eingegangen. Das Resultat ist ein umfassendes Integrationstool (Connector), dank dem Sie als Userin oder User alle ihre Datenquellen einfach und völlig unabhängig von Systemen, Datenbanken und Versionen in Softwareprodukte von Trade Monkey integrieren können. Das actesy Framework befreit uns vollständig von allen möglichen Kompatibilitätsproblemen, die bei Schnittstellenanbindungen über Konnektoren an Systeme wie SAP, Oracle oder MS Dynamics auftreten können.

Die Schnittstelle zur Entlastung: REST API

Die API-Schnittstelle für Sanktionslistenprüfungen und mehr

Warum eine Schnittstelle zum ERP-System?

Enterprise-Resource-Planning sind zentrale Systeme für die Bewältigung und Verwaltung sämtlicher unternehmerischer Aufgaben. Kaum ein Unternehmen kommt noch ohne ein solches Softwaresystem aus. In einem solchen System werden beispielsweise Kunden- und Lieferantenbestellungen erfasst. Sämtliche Daten werden auch für Import-, resp. Exportsendungen benötigt. Für den Export werden nebst den Kunden und Artikelangaben auch noch zollspezifische Angaben benötigt. Um alle notwendigen Informationen für eine Exportsendung zu bekommen, werden meist die Informationen manuell erfasst und befinden sich dann in unterschiedlichen Systemen. Das ist nicht nur viel Aufwand und fehleranfällig, sondern bei Änderung der Kundenbestellung muss beachtet werden, dass alles angepasst wird.

© 2024 Trade Monkey GmbH. Alle Rechte vorbehalten